Reflexintegration

Reflexintegration - sanfte Bewegungen streicheln das Gehirn!

Das Reflexintegrationstraining ist ein nebenwirkungsfreies und hoch effizientes Bewegungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei Lern- und Verhaltensproblemen, motorischen Störungen, physischen und mentalen Problemen. Es werden die Bewegungsmuster der Reflexe nachgeholt und im Körper integriert. Wir unterstützen mit dem Reflexintegrationstraining, eine Harmonisierung der Nervenverbindungen und der motorischen Entwicklung. Vergleichbar mit einer Gymnastik ohne Geräte. Für jedes Alter! Für jedes Gehirn!

Was sind Ur- bzw. frühkindliche Reflexe?  

Bereits im Mutterleib, während der Geburt und im ersten Lebensjahr bewegt sich das Kind nach genetisch vorgegebenen Bewegungsmustern, die vom Stammhirn gesteuert werden. Das sind Ur- bzw. frühkindliche Reflexe, die ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung des Kindes sind und den Reifungsprozess steuern. Wie ein interner persönlicher Trainer sorgen die Reflexbewegungen für die motorische Entwicklung. So ist es möglich, dass wir Menschen aufrecht stehen und gehen, den Kopf gut ausbalanciert halten und uns in allen Richtungen frei bewegen können. Die Reflexbewegungen bewirken eine optimale Verknüpfung der verschiedenen Gehirnareale, damit deren Funktionen voll genützt werden können. Ausschlaggebend ist dabei die Anzahl und Qualität der Nervenverbindungen, die hier entstehen. Im Laufe der ersten 3 Lebensjahre werden diese automatischen Bewegungsmuster "gehemmt" und das Kind kann sich mehr und mehr willentlich gezielt bewegen. Konnten jedoch diese Bewegungsmuster nicht planmäßig ausgeführt werden, bleiben reflexartige Restmuskelbewegungen aktiv, was zu einer Entwicklungsverzögerung führen kann und sich in verschiedenen Symptomen äußert. Dies ist für Kinder und alle Beteiligten sehr anstrengend - bis an die Belastungsgrenze und darüber hinaus.

Reflexintegration bei:

 - Schul- und Lernproblemen

- Lese- und Rechtschreibschwäche

- Rechenschwäche

- Konzentrationsproblemen - Unruhe und Unkonzentriertheit

- Fehlender Impulskontrolle

- Motorischen Auffälligkeiten (Fein- und Grobmotorik)

- Orientierungsschwierigkeiten (Zeit, Ort und Raum)

- Koordinationsproblemen und Gleichgewichtsstörungen

ABLAUF DER REFLEXINTEGRATION

Zuerst beantwortest du den Fragebogen, welcher bereits erste Anzeichen auf noch aktive frühkindliche Reflexe liefert.

Fragebogen hier downloaden!

Bei mehr als sieben "JA-Antworten" im Fragebogen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass frühkindliche Reflexe noch aktiv sind. 

Bei einem persönlichen Termin wird geprüft, in welchem Bereich Reflexe unter Umständen noch aktiv sind. Sollten sich noch aktive Reflexmuster finden, welche sich mit den von dir beobachteten Problemen decken, erhältst du ein individuelles Bewegungsprogramm für dein Kind. Unsere gemeinsame Arbeit kann beginnen. Ich zeige dir spezielle Übungen zu den einzelnen Reflexen, welches du mit deinem Kind gemeinsam 3 bis 5 mal die Woche für ca. 10 - 15 Minuten, im Zeitraum von vier Wochen ausführst. Nach vier Wochen treffen wir uns wieder in der Praxis. Die Integration des Reflexes wird getestet und ich erkläre euch die neuen Übungen. So wird nach Reihenfolge ihres Auftretens ein Reflex nach dem anderen bearbeitet.

Die Übungen brauchen keine besonderen Geräte und sind somit gut in den Alltag integrierbar, sei es als Ritual vor dem Schlafengehen oder als kurzes "Chillout" nach der Schule. Der dauerhafte Erfolg ist maßgeblich mit abhängig von Kontinuität und Qualität der ausgeführten Übungen. Es benötigt die Unterstützung durch die Eltern.

Dauer : ca. 6-10 Monate